Allgemein
Willkommen
Neuigkeiten
Design
Gästebuch
Bereiche
Offener Ganztag
Unsere Baustelle
Martinsbrötchenrezept
Unsere Schule
Kontakt/Anfahrt
Anmeldung
Pädagogisches Konzept
Schulprogramm
Flyer "Unsere Schule für Ihr Kind"
Schulordnung
Neuigkeiten
Organisation Schulleben
Ergebnisbericht der Schulinspektion
Schulkompass (10. Auflage, SJ 2018/2019)
Geschichte
Schullied
Projektschule "Plattdeutsch"
Musikalische Grundschule
Das sind wir
Schulvorstand
Schulelternrat
Schülerrat
Förderverein
Termine
Schulleben
Pressespiegel
Schulbücherei
Archiv
Links
Stundenplan ab SJ 18/19  / Milchgeld
Impressum
Kostenlose Lernmaterialien
   
Login
Name
Passwort
    
109926

Anmeldung


Allgemeines

Aufgrund eines Vertrages zwischen der Kath. Kirche und dem Land Niedersachsen (Konkordat) ist das Land verpflichtet, im Grundschulbereich Schulen bereitzustellen, die ein besonderes Angebot für kath. Kinder darstellen: sie sollen den staatlichen Erziehungs- und Bildungsauftrag mit einer konfessionell geprägten Grundorientierung erfüllen.
(s. auch Päd. Konzept unserer Schule).

Eine solche Schule ist die Kath. Grundschule Harlingerstraße: eine staatliche Schule für Kinder kath. Bekenntnisses – d.h., der Schulbesuch ist selbstverständlich wie an anderen staatlichen Regelschulen kostenlos.

Laut Schulgesetz ist unsere Schule vorrangig für kath. getaufte Kinder vorgesehen (orthodoxe Christen gelten in diesem Sinne auch als kath. Christen). Nicht-katholische Kinder können an unserer Schule nur zu einem Prozentsatz von maximal 30 % aufgenommen werden (vgl. NschG § 129 Abs. 3).
Auch für unsere Schule gibt es einen Schulbezirk. Dieser umfasst den gesamten Stadtnorden und die Gemeinden der angrenzenden Landkreise (Metjendorf, Wahnbek, Rastede …). Eine genauere Zuordnung können Sie unter www.oldenburg.de/microsites/schule/hilfe-bei-der-schulwahl/grundschulbezirke.html finden.


Anmeldeverfahren


Mit Beginn eines Schuljahres (1. August) werden die Kinder schulpflichtig, die im einschulenden Jahr das sechste Lebensjahr vollendet haben oder bis zum folgenden 01.10. vollenden werden.

NEU:

Der Niedersächsische Landtag hat in einer Sitzung am 27.02.18 Änderungen des Niedersächsischen Schulgesetzes für die Einschulung beschlossen.

Der Einschulungsstichtag wurde flexibilisiert. D.h. bei Kindern, die das sechste Lebensjahr zwischen dem 01.07. und dem 30.09. vollenden, können die Erziehungsberechtigten entscheiden, den Schulbesuch um ein Jahr hinauszuschieben. Bei der Anmeldung - spätestens bis zum 1. Mai - ist der Schule mit einem formlosen Schreiben beider sorgeberechtigter Elternteile mitzuteilen, dass der Schulbesuch des Kindes um ein Jahr verschoben werden soll. Die Schulpflicht und die daraus resultierende Schuleingangsuntersuchung durch das Gesundheitsamt bleiben verpflichtend.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in folgendem Dokument: PDF


Die Anmeldungen für ein Schuljahr sind immer im Mai des Vorjahres (den genauen Termin finden Sie auf der Homepage www.gs-harlingerstrasse.de) - Also beispielsweise für das Schuljahr 2017 im Mai 2016. Dies ist an allen Grundschulen Niedersachsens gleich. Hintergrund ist, dass alle Kinder ein Jahr vor der Einschulung auf ihr Sprachverständnis überprüft werden müssen. Kinder mit Defiziten in der deutschen Sprache haben dann im letzten Kindergartenjahr die Möglichkeit, kostenlose Sprachförderung zu bekommen. Um feststellen zu können, wer diese Unterstützung benötigt, müssen die Anmeldungen 1,5 Jahre vor der Einschulung sein.

Alle Kinder, die in unserem Einzugsgebiet wohnen und katholisch getauft wurden (die Konfession der Eltern ist hierbei nicht relevant!), werden von uns vor der Anmeldung angeschrieben und zu der Sprachstandsfeststellung eingeladen.

Wenn Sie nicht von uns angeschrieben wurden/werden, können Sie sich gerne im Büro (sekretariat@gs-harlingerstrasse.de oder unter 0441-86377) melden.


Anmeldung


Für die Anmeldung ist es notwendig, dass die Erziehungsberechtigten die Geburts- und Taufurkunde des Kindes vorlegen.

Die Schule arbeitet mit den Einrichtungen des Katholischen Kindertagesstättenvereines  (KKOe.V.) Oldenburg intensiv zusammen. Kinder, die Einrichtungen dieses Trägers besuchen, brauchen nicht persönlich zur Anmeldung erscheinen, da bei diesen Kindern das „Sprachstandsfeststellungsverfahren“ in den Einrichtungen durchgeführt wird.
Kinder, die eine andere Einrichtung besuchen, müssen bei der Anmeldung persönlich erscheinen.



Aufnahmeverfahren


Alle katholisch getauften Kinder haben das Recht, eine kath. Grundschule zu besuchen. D.h., dass jedem katholischen Kind aus unserem Einzugsgebiet an unserer Schule ein Platz zusteht!

Für die Kinder, die nicht katholisch getauft wurden, ist das Aufnahmeverfahren ein anderes. Zunächst muss geklärt werden, wie viele katholische Kinder in dem jeweiligen Jahrgang sind. Hieraus ergibt sich dann die Zahl derer, die als nicht- katholische Kinder dazukommen können. Sollten hierbei mehr Kinder angemeldet sein, als aufgenommen werden können, entscheidet das Los (Kinder aus den Einrichtungen des KKOeV.s werden -wenn möglich- bevorzugt).

Nach der Anmeldung lädt das Gesundheitsamt alle angemeldeten Kinder zur Schuluntersuchung ein. Diese Untersuchung läuft unabhängig von der Schule und findet im Zeitraum Herbst-Frühjahr statt.

Die Zu- bzw. Absagen werden in der Regel nach den Osterferien des Jahres der Einschulung verschickt.


Termine vor der Einschulung


1,5 Jahre vor der Einschulung: Anmeldung und Sprachstandsfeststellung

Ggf. 1 Jahr vor Einschulung: Sprachförderung im Kindergarten

Frühjahr-Herbst vor der Einschulung: Schuluntersuchung im Gesundheitsamt

April vor Einschulung: Zu-/Absagen

Mai/Juni vor Einschulung: Einladung durch Kinder aus der Schule zum Schnuppertag

Juni/Juli: Einladung zu einem ersten Elternabend

Samstag nach Schuljahresbeginn: Einschulung


Für weitere Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!
E-Mail: webmaster@gs-harlingerstrasse.de